Nummer 15

About awesome Video-Stuff

JvM auf Bart Simpsons spuren

leave a comment »

Das man nicht immer das Rad neu erfinden muss, hat jetzt die Agentur Jung von Matt bewiesen. Die eigentliche Idee dabei ist ausländische Namen zu kreieren, die von der Phonetik eine verständliche Aussage überliefern. Als Beispiel und wohl einer der Urväter gilt Bart Simpson, wie auch bei iVisuell bemerkt.

Wie oft hat man sich während Simpsons über Barts frivolen Anrufe in Moe’s Taverne gefreut. Jemand der Reinsch heißt, …

Auch auf dem Flughafen gab es das schon, aber warum nicht werblich nutzen? So hat Jung von Matt nun für sein Kunden Sixt einige Botschaften ausrufen lassen, und für diese Guerilla Marketing Aktion den Airport Media Award 2008 bekommen. Mehr beim Bewegungsmelder, und hier das Video.

Flughafendurchsagen

Link: youtube.com

About these ads

Written by nilsn

21 Oktober, 2008 um 13:13

Veröffentlicht in Advertising, Marketing, Viral, Youtube

Getaggt mit , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: