Nummer 15

About awesome Video-Stuff

Lawine bauen

with 3 comments

Die Zeiten in denen ein Clip einen viralen Drive alleine durch Mundpropaganda bekommt scheint vorbei, das zumindest die These eines Artikel in der SZ. Vielmehr bedarf es der gezielten (und meistens auch bezahlten) Streuung ins Netz. Agenturen wie GoViral sollen geheime Datenbanken haben, die ausgewählten Blogger werden dann „beliefert“.

Wie der Werbeblogger berichtet, ist das Ganze nun aber für Blogger nicht mehr ganz unproblematisch, zumindest wenn die Videos nicht gekennzeichnet sind. Von der Glaubwürdigkeitsdebatte lasse ich mal die Finger.

Mogeln erlaubt?

Doch das ist nicht der einzige Weg zum Erfolg. Auch inszenierte Diskussionen in Foren sind keine Seltenheit mehr. Obwohl die Vorstellung schon belustigend ist, wie da Agenturen über die Echtheit (oder die Frage „Ist das möglich“) Ihrer Videos sprechen. Wenn so was herauskommt, ist der kleine PR Gau perfekt. Im Netz ist man halt nicht ganz so Anonym, wie man es gerne wäre…

Was ebenfalls nicht unbedeutend ist, ist das Thumbnail (Vorschaubild), das bei Youtube angezeigt wird. Dieses kann natürlich beeinflusst werden, da immer der der Shot in der Mitte des Videos gezeigt wird. Entweder man wählt was thematisch passendes, oder was Spektakuläres. Auch möglich ist natürlich die klassische Sex Sells Views Methode.

Gib schub Rakete

Um nicht in der Menge der neugeposteten Videos unterzugehen empfiehlt sich in erster Linie ein Raketenstart in die „Most Views of the Day“, dann fällt der Rest ein wenig leichter.

Was bleibt also übrig. Von alleine geht gar nichts, nur in Ausnahmefällen bekommt ein Clip den Drive von alleine. Und darauf kann man sich als Agentur oder Marketingabteilung nicht verlassen. Viel Arbeit, für Erfolge die zumindest zweifelhaft sind. Was bleibt den nun eigentlich bei einem View hängen, wenn Basketballer über Autos springen, oder sich zwei Studenten Brillen ins Gesicht pfeffern?

Aber trotzdem DAS Thema in der Werbewelt, und m.E. auch das Spannendste.

Einen hab ich aber noch, in dem Artikel der SZ wurde die Agentur Grabarz und Partner genannt. Die Homepage ist der Knaller (siehe Screenshot, gibt aber noch andere), sehr lustig. Besuch lohnt sich!

[Update] Ups, ganz vergessen. Der Tipp kam vom hochgeschätzten Themenblog;

[Update II] Habe gerade auf dem Themenblog gesehen, dass es da noch einige „Missverständnise“ gibt. Nicht alles was in dem verlinkten Artikel steht, sollte man einfach so glauben. Ich empfehle also vor oder nach der Lektüre auf jeden Fall noch das Update zu lesen.

Advertisements

Written by nilsn

20 Juni, 2008 um 11:09

Veröffentlicht in Advertising, Marketing, Medien, Videos, Viral, Web

Tagged with , , , ,

3 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. …wobei das Ganze bei Grabarz eher eine schwere Geburt war…
    http://www.werbeblogger.de/2007/08/28/grabarz-update-auf-macos-x/

    Roland

    20 Juni, 2008 at 11:25

  2. Danke für den Tipp, habe ich irgendwie üebersehen! Besonders der reallyreallydirtygirls.com Part gefällt.

    nilsn

    20 Juni, 2008 at 11:35

  3. […] Was noch “schöner” ist, dreht sich um das angezeigte Thumbnail, also das Vorschaubild (mehr dazu in einem alten Post). Ganz kurz, youtube nimmt immer genau die Mitte des Videos, und genau darauf setzt man auf. Seht […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: