Nummer 15

About awesome Video-Stuff

Social Media is the new punk rock.

with 13 comments

youtube.com

Advertisements

Written by nilsn

30 Juni, 2009 um 13:27

13 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Nette Analogie, aber der Wunsch am Ende scheint mir doch ein zu frommer zu sein. Von den großen Companies kann man in dieser Hinsicht wenig erwarten, am wenigsten von den etablierten Printverlagen, wie man im Rückschluß auf das Video ja an den Labels sehen kann, die Punk so lange verwässert und runtergekocht haben, bis er massentauglich geworden ist.
    Nein, daß müssen die Netzleute schon selbst in die Hand nehmen. Aber da die Entwicklung im Social Media Bereich derart schnell vonstatten geht, daß sie mit den klassischen Verwertungszyklen nicht mehr kompatibel ist, darin liegt vielleicht die Chance der Selbstbestimmung. Sie wird dann allerdings immer eine avantgardistische sein.

    drikkes

    30 Juni, 2009 at 17:01

  2. Wahrscheinlich wird es auch alles ein wenig verwässert werden, was aber vielleicht nicht so schlimm ist. Haben ja auch schon andere Subkulturen hinter sich, und die haben irgendwie auch ihren selbstbestimmten und avantgardistischen Status erhalten können. Sollte das im Social Media Bereich ähnlich laufen, kann ich da gut mit leben.

    Aber danke für die Gedanken, finde ich sehr spannend!

    nilsn

    30 Juni, 2009 at 22:46

  3. Ich befürchte eher: nein. Wenn eine Vorreiterwelle einmal in den Mainstreamozean übergeschnappt ist, dann gibt es keinen Weg zurück meer, ohne Rückfluß wird das ein reines Auffangbecken. Und jetzt ist es auch genug der Wassermetaphorik.
    Der Punkt ist: Im Netz interessiert es noch weniger als im RL, daß Du früher zu Avantgardezeiten mal ein Early Adopter gewesen bist. Und das wird natürlich richtig problematisch für solche Zielgruppen, die sich online (oft unbewußt – oder sie würden es nie zugeben) in erster Linie als Early Adopter definieren.
    Insofern ist der Primat der Geschwindigkeit, den ich schon im ersten Kommentar erwähnt habe, von entscheidender Bedeutung. Bevor eine Internetplattform Ihr Angebot den sich mit der technischen Machbarkeitserweiterung wandelnden Kundenwünschen anpassen kann, sind diese schon längst weitergezogen. Denn es ist ja im Netz oft so, daß diese Änderungswünsche nicht von den Nutzer ausgehen, sondern erst durch neuartige Konkurrenzangebote geschaffen werden, zu denen die Klientel dann einfach wechselt, bevor seitens des Anbieters überhaupt reagiert werden kann. Siehe der Fall von MySpace und der Aufstieg von Facebook. Ob man im Abschwung überleben kann? Sicher. Aber die kapitalistischen Geldströme werden unerreichbar an einem vorbeirauschen. Und cool ist anders.

    drikkes

    1 Juli, 2009 at 16:07

  4. […] via: Social Media is the new punk rock. « Nummer 15 ] […]

  5. […] Social Media Punk Rock Ist Social Media wie Punk Rock 2.0? Interessantes Video nummer15.wordpress.com […]

  6. social media = punk rock? ist social media no future, provokativ, rebellisch und nonkonform? vielleicht hier und da… ein social media mit iro hab ich jedoch noch nicht gesehen… 😉

    ogee

    2 Juli, 2009 at 08:51

  7. @drikkes: An die kapitalistischen Geldströme habe ich irgendwie nie so richtig geglaubt, außer dem ein oder anderen (Teil-)Verkauf hat sich da doch noch keiner Reich geschossen. Ansonsten habe ich deinen Ausführungen nichts hinzuzufügen. Great!

    @ogee: Sascha Lobo 😉

    nilsn

    2 Juli, 2009 at 09:14

  8. […] Social Media is the new punk rock. Ich laß das jetzt einfach mal hier so unkommentiert stehen. [Lummaland] […]

  9. Das Ende vom Lied: Irgendwann hört sich selbst das ehemals revolutionärste Liedgut dann so an.
    (via @Spex)

    drikkes

    2 Juli, 2009 at 11:30

  10. […] lummaland und nummer15 und nen Tip von […]

  11. […] Nummer 15) […]

  12. […] Nummer 15 > Social Media is the new punk rock. & Lummaland ] Posted by bn on Friday, July […]

  13. […] Social Media is the new punk rock! […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: