Nummer 15

About awesome Video-Stuff

Archive for the ‘Word of Mouth’ Category

Boarding Time

with one comment

Zugegeben liegt es schon ein paar Jährchen zurück, dass ich das letzte mal auf einem Skateboard stand. Jenes steht wohl immer noch im elterlichen Haus, und wartet auf den ersten gestandenen Kickflip. Vielleicht hole ich das noch mal nach, aber bis dahin kann man sich die Zeit auch mit den folgende Videos vertreiben. Grandiose Musik, alle unterschiedlich, aber eben auch alle sehr geil.

Ubisoft / Shaun White Skateboarding – Transformation

youtube.com

Mayer Hawthorne – I Left My Heart in San Francisco

youtube.com

Mayer Hawthorne – Maybe So Maybe No

youtube.com

World’s Largest Skateboard Disaster

youtube.com

Written by nilsn

22 Juli, 2010 at 22:52

Veröffentlicht in Music, Sport, Videos, Viral, Word of Mouth

Tagged with , , ,

MINI Countryman auf den Spuren des iPad?

with 4 comments

Die Liebe zu einer Marke lässt mir irgendwie auch immer ein Schauer über den Rücken laufen, aber auf der anderen Seite ist es auch sehr interessant. Gerade aus der Sicht eines Werbers ist es wohl das höchste der Gefühle, was man mit einer Marke erreichen kann. Dennoch bin ich kein „Apple-Jünger“, oder richtiger Fan von einer Marke. So auch nicht von MINI. Genau dieses Gefühl versuchen sie aber aktuell zu vermitteln.

MINI Countryman – TV Bericht

youtube.com

Die Idee finde ich auch absolut gut, aber ein paar Kritikpunkte gibt es dennoch. Denn lustig ist das wenigste, eigentlich sogar nichts. MINI konnte das doch eigentlich immer. Hier wäre man wohl besser beraten, hätte man den Bezug zum iPad nicht so explizit gezogen, sondern vielmehr nur angedeutet. So dumm ist der gemeine Digital Native dann auch nicht, dass er den Wink mit dem Zaunpfahl nicht versteht. Was ich aber sehr mag, ist seine Marke emotional so zu überladen. Und so bleibt es für mich auch als sehr gute Idee hängen, die aber Schwächen in der Umsetzung hat.

Written by nilsn

15 Juni, 2010 at 22:11

Veröffentlicht in Advertising, Marketing, Viral, Word of Mouth

Tagged with , , , , , ,

Straßenkunst

leave a comment »

Gerade war ich noch auf der Stroke 02 in München, und habe mich mit den Höhen und Tiefen der urbanen Malerei beschäftigt. Wobei fairerweise gesagt, sehr viel coole Sachen ausgestellt wurden. Also passt es auch recht gut in meine Stimmung, dass ich auf das folgende Video aufmerksam gemacht wurde.

Blur Street Art Timelapse, Hackney, London

youtube.com

Das ganze läuft aber nur bedingt unter künstlerischer Fahne, sondern ist vielmehr Teil einer Kampagne für das Spiel BLUR. Also Offline-Guerilla, die eine virale Verlängerung ins Netz bekommt. Da darf natürlich auch die entsprechende Facebook-Page nicht fehlen. Und auch der TV-Spot hat seinen viralen Trigger. Race like a big boy!

Blur TV Spot – Race

youtube.com

Written by nilsn

1 Juni, 2010 at 00:11

Einmal Chef sein!

leave a comment »

Es gab ja schon etwas holprige virale Ansätze, mit denen OTTO auf Personalsuche ging. Jetzt sind sie wieder da, und haben technisch einiges im Köcher. Sein Gesicht auf irgendwelche Figuren zu mappen, ist spätestens seit ElfYourself zurecht sehr beliebt. Doch hier geht man noch ein paar Schritte weiter, und bietet noch die Unterscheidung zwischen Männchen und Weibchen. Weiter gibt es eine Live-Suche bei google, sowie die Möglichkeit jemanden als Bewerber zu involvieren und individualisieren. Aber schaut euch das ganze unter so-schnell-wird-man-chef.de selber an.

Auch bei der Social Media Integration sind alle Funktionen zum Teilen, Downloaden und Weiterleiten vorhanden, also technisch und optisch eine absolut runde Sache. Abzüge in der B-Note gibt es für den Unterhaltungswert, aber mehr war wahrscheinlich mit dem OTTO nicht zu machen. So bleibt es ein wenig Klischeebehaftet und der ganz große Lacher bleibt ebenfalls aus bzw. liegt in der Kreativität der User. Und was man so von mir hält, sieht man hier.

Written by nilsn

18 Mai, 2010 at 23:30

Veröffentlicht in Social Media, Videos, Viral, Word of Mouth

Blow Job

leave a comment »

Nein, die Überschrift dient nicht zwingend dazu, endlich ein wenig Publikum aus Suchmaschinen zu bekommen. Vielmehr verbirgt sich dahinter erneut eine Kampagne von Chè, die auch für diesen Viral verantwortlich sind.

Von der Mechanik relativ einfach, und genau das macht sie erwähnenswert und wohl letztlich auch erfolgreich. Und ja, ich habe auch gepfiffen. Hier geht es zur Seite » http://www.che.be/10years

Written by nilsn

28 April, 2010 at 23:12

Veröffentlicht in Advertising, Marketing, Word of Mouth

Tagged with , , , ,

Musik, Mode und Video

with one comment

Es gibt Produkte die immer wieder mit guten Ideen kommen, und Diesel gehört dazu. In diesem Fall bilden drei Bausteine das Gesamtkonstrukt: Musik, Mode und Video. Die Musik ist immer Geschmackssache, genauso wie die Kleidung, aber beim Video wird es interessant. Auf diesel.com/ahundredlovers gibt es das interaktive Video zu sehen. Das Besondere an diesem Video ist der Fakt, dass sich jedes einzelne Kleidungsstück im Video anklicken, und dann im Shop bestellen lässt. Laut Nikola Simovic fast schon perfekt fürs iPad, und dem ist wohl auch so. Bleibt mir noch der Hinweis auf die von ihm moderierte Facebook Gruppe Werbenews.at, und für die Klickfaulen unter euch hier noch das Video ohne Interaktivität.

Diesel – A hundred lovers by Stink and Anomaly

youtube.com

Written by nilsn

31 März, 2010 at 22:34

Star Wars Collection

with one comment

Ich stehe ja auf bekanntermaßen auf das Adidas Originals Zeugs, obwohl jener nicht der ganz große Wurf ist. Aber groß genug… (facebook.com/adidasoriginals)

Adidas Originals – Star Wars Collection

youtube.com

via MC Winkel;

Written by nilsn

20 Januar, 2010 at 22:17

Otto Normalrecruiting

with 9 comments

Man verfällt ja immer leicht in innerliche Jubelschreie, wenn ein Unternehmen die sozialen Onlinemedien für sich entdeckt. Und richtig sind diese Schritte ja irgendwie auch, doch meist hat man relativ wenig zu erzählen, und so ist das ganze dann doch ein wenig kaugummiähnlich. Das sich dann ausgerechnet Otto relativ gut aufstellt, kommt dann doch ein wenig überraschend für mich.

Der Handelskonzern versucht nun sein Personal über die neuen Kanäle zu suchen. Zu diesem Zweck gibt es jetzt die Aggregationsseite ottogroup-karriere.com, auf der die Aktivitäten auf Twitter, Facebook und YouTube zusammenlaufen. Im Übrigen wird derzeit ein Praktikant im Bereich Social Media gesucht.

Den nötigen Push möchte man dann viral erzeugen, hier wird es dann aber hintenraus noch ein wenig holprig. Die Dialoge sind ja noch recht unterhaltsam und lustig. Ebenso sollte nicht unerwähnt bleiben, dass der Mann im Spot Michael Picard ist, denn man nicht kennen muss, der aber der Personaldirektor von Otto ist. So viel Engagement sollte dann auch belohnt werden, daher gibt es natürlich auch unten noch den Spot. Und weil Otto ja auch ein gutes Monitoring hat, lest ihr hier bestimmt meinen Text und erklärt mir dann in einem Kommentar, was ihr euch bei diesem Ende mit der Lucy gedacht habt.

Fliegendes Vorstellungsgespräch

youtube.com

Written by nilsn

18 Januar, 2010 at 10:04

Veröffentlicht in Marketing, Social Media, Viral, Word of Mouth

Tagged with , , ,

Dönermarketing

with 2 comments

Es ist eine saucoole Seite geworden, die der Mustafa da bekommen hat. Lohnt sich auf jeden Fall dort ein paar Minuten zu spielen, und das ein oder andere zu endecken. Des Weiteren tummelt sich der Dönerman auch auf Facebook, und ich glaube mit tatsächlichem Erfolg. Auch ein Besuch bei DOJO kann sich durchaus lohnen, die haben die Seite gebaut.

Written by nilsn

3 Dezember, 2009 at 17:23

Veröffentlicht in Marketing, Social Media, Web, Word of Mouth

Tagged with , , ,

Der skypende Wilderness Man

leave a comment »

Die Idee ist einfach, die Umsetzung dürfte zumindest den Wilderness Man einiges an Nerven kosten. Der muss schließlich 10 Tage in der Wildnis des spanischen Südens ausharren. Doch damit nicht genug, wird das Ganze noch Live gestreamt, und der junge Mann wird via Skype mit anrufen penetriert. Wer dieses ebenfalls  machen möchte, muss nur auf die etwas puristisch anmutende Seite phoneboxexperiment.com gehen, und da steht er dann schon mit Sofa und einigen Utensilien in der Ödnis. Was ein gutes Casting ausmacht, wird bei den Sprachen deutlich, die der 27-jährige Rob Cavazos spricht. Das wären Englisch, Deutsch und Spanisch und zur Not wohl auch mit Händen und Füssen.

Eine schöne und interaktive Aktion von Skype, die u.a. das einbetten des Live-Videos auf Social Network Seiten, Blogs usw. ermöglicht, und ein wenig an den Ikea-Nils erinnert. Wie es angenommen wird bleibt abzuwarten. Handweklich ist das Ding mal richtig rund.

Written by nilsn

1 Dezember, 2009 at 13:21

Vom leiden und leiten

with one comment

So eine (Un)Konferenz wie das ConventionCamp Hannover hinterlässt ja zum Glück auch immer eine gewisse Inspiriertheit, die sich dieses Jahr offen gesagt ein wenig in Grenzen hielt. Ich glaube, ich habe aber auch ein schlechtes Händchen bei der Sessionwahl gehabt. Ein paar Gedanken sollen aber dennoch folgen.

„Leidmedium User“

Stefan Zilch von MySpace war das definitive Thesenhighlight des Camps. So wandelte er die Aussage von Axel Schmiegelow, dass die User das neue Leitmedium sind in einer entscheidenden Nuance um, und kreierte die These: Die User sind das neue Leidmedium. Dies bezog sich auf das Bombardemant mit Bannern, Pop-Up’s und anderen Ärgernissen. Die Werbung der Zukunft sollte genau dieses aber nicht sein. Und da sind wir mitten in der Social Media Kommunikation, oder den Digital Relations. Warum Banner schalten, die unterirdische Klickraten haben, und sich nach zumindest aussagslosen TKP-Bemessungen bewertet werden. Friss oder Stirb, User!

Es gibt zumindest einen weiteren Nachteil, denn solche Aktivitäten mit sich bringen. Es gibt kaum einen – und ich sag das nur, weil ich gerade kein besseres Wort im Kopf habe – nachhaltigen Effekt. Ein Klick ist nämlich nicht gleich Klick. Es ist ein gewaltiger Unterschied, ob ich auf ein Banner, oder auf „Fan werden“ bzw. „Follow“ klicke. Letzteres ist ein öffentliches Bekenntnis zur Marke, ein „Outing“ vor seinem sozialen Umfeld, und optimaler weise der Anfang einer langen Beziehung zwischen User und Unternehmen. Dies kreativ und relevant zu gestalten ist die Herausforderung.

Verkaufsplatz Social Media

Eine weitere weit verbreitete These war die, das die verschiedenen Plattformen die neuen Verkaufsplätze sind. Zwar geschieht die eigentliche Transaktion nicht dort, aber die Kaufentscheidung wird dort mehr und mehr getroffen. Folgt und glaubt man dieser These, liegt auch irgendwie ein Geschäftsmodell für die Plattformen auf der Hand. Warum sollten Unternehmen nicht für Firmenprofile bzw. Fanpages zahlen müssen. Zumindest aus Plattformsicht drängt sich ja die Frage auf, warum Geld über diese verdient wird, man selber aber nichts davon haben sollte. Und die Unternehmen werden es auch zahlen, wenn ein entsprechnder Nutzen daraus entsteht.

Natürlich ist das alles nicht so einfach, wie man das mal schnell runter geschrieben hat. Nicht jedes Produkt ist superhip, und jedes Unternehmen schon bereit dafür. Aber die Tendenz ist deutlich, und die positiven wie negativen Beispiele liegen schon im Netz. Fahrlässig handeln spätestens ab jetzt die, die es weiter zu ignorieren versuchen.

Written by nilsn

27 November, 2009 at 13:27

Es könnte alles so einfach sein…

with 3 comments

… und ist es manchmal auch. Aktuell zeigt es gerade IKEA mit ihren Aktivitäten auf Facebook. Und weil wir hier gerade bei einfach sind, brauche ich die Kampagne gar nicht weiter zu erklären, sondern nur in alter Blogtradition das Video für sich sprechen lassen.

IKEA Facebook Showroom

youtube.com

via;

Written by nilsn

19 November, 2009 at 14:32

Comedian Fussionists

leave a comment »

Wie auch schon vom Hinweisgeber angekündigt handelt es sich bei den singenden Eisfüssen weniger um einen klassischen Viral. Und das möchte die Aktion wohl auch gar nicht sein. Ich finde das Ganze ist eine sehr süsse Idee, die einen auf jeden Fall ein wenig schmunzeln lässt. Auf der Microsite kann man das ganze noch mit seinem Namen individualisieren lassen, was dem ganzen noch einen gewissen Touch gibt. Schöne Aktion von Hansaplast!

Comedian Fussionists – Die singenden Eisfuesse

youtube.com

Written by nilsn

18 November, 2009 at 18:28

Braucht das Kind einen Namen?

with one comment

no_name

Quelle: NatalieMaynor

Es fing eigentlich alles relativ harmlos an, als Cem Basmen die Frage stellte: Was waren 2009 die besten und schlechtesten Social Media Kampagnen in Deutschland? Doch so einfach wie es klingt, ist die Beantwortung dieser Frage scheinbar gar nicht. Lässt man Nebensächlichkeiten weg, weil das Jahr ja noch nicht vorbei sei, bleibt noch eine viel kompliziertere Frage im Raum. Ist das Wort Kampagne in diesem Zusammenhang den das richtige? Und ist Social Media nicht schon falsch, oder vielleicht nur ein Stück des gesamten Kuchens? Und so spricht Sachar auf massenpublikum auch von Digital Relations, und möchte es folglich als ein Teil der Kommunikationsstrategie sehen.

Ich möchte diese Diskussion gar nicht unterbrechen, oder gar für nichtig erklären. Allerdings stelle ich mir schon die Frage, ob ich unbedingt einen Namen für meine Aktivität brauche. Ist das jetzt noch eine Kampagne, oder ist es schon eine Kommunikationsstrategie? Werbe ich noch, oder rede ich schon? Es erinnert halt leicht an Bullshit-Bingo, wenn man die Kommentare durchgeht. Letztlich sollte man doch Ziele verfolgen – ob werblich oder kommunikativ – wenn man die erreicht, ist es ein Erfolg. Und eines noch am Ende. Tolle Aktivitäten gab es z.b. von PONS und Ritter Sport Olympia, und wenn man Nico hört, ist auch Vodafone zufrieden.

Written by nilsn

28 Oktober, 2009 at 15:41

Wer hat den Längsten?

with 3 comments

Ich habe mir gerade überlegt, ob ich einfach die Videos für sich stehen lasse. Was soll man noch groß dazu sagen? Der Kampf der Smartphones hat nicht begonnen, er tobt bereits. Und jeder wird seine Vorliebe haben oder dieses aufgrund von einer Kalkulation aus Image, Vertrag und Kosten entscheiden. Das iPhone hat wohl die treuste Fangemeinde, soviel scheint klar. Wenn jetzt die anderen Anbieter selbiges bashen, kann das den Konsumenten und YouTube Fan ja nur freuen. Hier mal drei Spots die ich nicht ganz alleine gefunden habe. That’s Entertainment!

LG BL40 newchocolate vs. iPhone!

youtube.com

Blackberry vs. iPhone

youtube.com

iDon’t

youtube.com

Written by nilsn

21 Oktober, 2009 at 17:20

Veröffentlicht in Advertising, Marketing, Viral, Word of Mouth

Tagged with , , ,