Nummer 15

About awesome Video-Stuff

Posts Tagged ‘Blog

Social Media Fail

leave a comment »

Nicht alles ist wunderbar, was die Social Media Welle so an die Oberfläche spült. Was an sich auch nicht so schlimm ist. Es gibt halt auch in allen anderen Bereichen ein paar Dinge die man besser oder schlechter findet, die gut oder halt weniger funktionieren. Aber manchmal greift man halt richtig ins Klo, ob mit böser Absicht oder auch nur aus Unwissenheit. Im Fall Jako wird es dann zum PR-Gau, zuzüglich einer kostenlosen Schulung in Sachen Netzdynamik, Social Media und SEO. Doch manche Aktivitäten machen auch einfach nur Spaß, wie z.B. die Twitter Video Traffic Explosion. Da erkennt man den Experten auf den ersten Blick, ob an der URL oder der in Word durchdesignten Gourmetwebsite. Und damit mir diese Perlen der Netzwelt nicht mehr entgehen, begrüße ich socialmediafail.de/ in meinem Reader und der Blogroll. Hier wird der ganze Spaß nämlich dokumentiert.

Written by nilsn

10 September, 2009 at 16:42

Veröffentlicht in Blog, Social Media

Tagged with , , ,

Vodafone startet Corporate Blog

with 2 comments

vf

Was ich sehr bemerkenswert finde, weil ich eine ungefähre Vorstellung von den Gefahren habe. Wie ich aus Erzählungen weiß, unterscheiden Dienstleister aus der Kommunikationstechnologie ihre Kunden in zwei Gruppen. Beiden unterstellt man die Bereitschaft, mit anderen über die Produkte zu reden. So dienen die Einen als klassische Multiplikatoren, die Marke und Produkt bei Freunden und Bekannten bewerben (weil sie zufrieden sind). Was der Umkehrschluss ist und bedeutet, liegt dabei auf der Hand. Unglücklich an Verträge gebunden zu sein, kann also Geld und Imageschaden im Gleichen bedeuten.

scvfUnd unter dieser Wissensgrundlage betritt nun Vodafone die sozial Mediale Welt, und öffnet sich dem Publikum mit Ihrem Corporate Blog. Ich finde den Schritt sehr gut und mutig, bin aber auch gespannt wie die Kommentarfunktion in Zukunft genutzt wird. Atmosphärisch wäre es in jedem Fall unschön, wenn Kunden ihren Ärger frustriert aus der Warteschleife in die Kommentare tragen.

Neben dem Corporate Blog ist man schon einige Zeit auf Twitter (1.760 Follower) unterwegs, und hat dort einen sehr lebendigen Account. Darüber hinaus werden auch allerorts die Profile in den verschiedenen Social Communities beworben (siehe Bild). Alles in allem gefällt es mir richtig gut. Letztlich bleibt aber abzuwarten, wie das Gros der User – ohne Marketingbackground – darauf reagiert und mitmacht. Ich wünsche viel Erfolg dabei!

Written by nilsn

2 Juli, 2009 at 14:04

Links liegen gelassen (#11)

leave a comment »

netz1

Es ist nun schon ein paar Tage her, als ich die letzten Links liegen gelassen habe. Was nicht zuletzt auch daran liegen mag, dass ich mir in der Anfangszeit ein wenig blöd vorkam, wenn ich als Kleiner auf die Großen zeigte. Als ob ich vor dem Mount Everest stehe, und sage Schaut mal, ein Berg! Doch die Zeiten ändern sich dann doch ein wenig, was zum einen an den kontinuierlich und natürlich wachsenden Leserzahlen liegt. Was nicht bedeutet, dass ich und das Blog jetzt besonders groß geworden wären, aber ein wenig schon. Wie im Leben halt, da freute man sich ja auch, wenn seine Eltern den Bleistiftstrich am Türrahmen ein wenig höher zeichnen konnten. Zum anderen führte die Ein ♥ für Blogs Aktion letztlich zu einem anderen Bewusstsein. Links sind Empfehlungen, die man vielleicht sonst nicht so gefunden oder wahrgenommen hätte. Außerdem ist es auch eine gewisse Wertschätzung, und somit werde ich diese Kategorie wieder wöchentlich in das Blog hieven. Meine Damen, meine Herren, lange rede, nach dem Klick folgen die Links zu ganz wunderbaren Texten, Videos und Audios (und es ist nüschts mit Social Media oder gar Viralem):

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by nilsn

28 April, 2009 at 17:40

Veröffentlicht in Blog, Medien, Microblogging, Youtube

Tagged with , , , , , ,

Ein ♥ für Blogs

with 20 comments

ein-herz-fuer-blogs

Getrieben von der Liebe zu Blogs! Man kann es schon als günstigen Zusammenprall von Gedanke und Aktion betrachten, was da gerade passiert. Hatte ich schließlich schon einen Artikel in Arbeit, der sich mit der nachlassenden Verlinkung in der Blogosphäre befassen sollte. Dafür mache ich zu einem großen Teil das Micoblogging verantwortlich, was Empfehlungen in einen kurzweiligen Tweet packt, der kaum mehr als geschätzte fünf Minuten für die Follower sichtbar sein dürfte. Nach meinem Kenntnisstand ist er dazu auch noch auf no-follow gesetzt (was wohl zumindest auf die verkürzten URL’s zutrifft).

Nun ist dies natürlich nur der eine Teil der Wahrheit, weil wie unter anderem hier unterschreibungswürdig zu lesen ist, das Mircoblogging auch die Fähigkeit hat, die Qualität der einzelnen Beiträge zu steigern. Nun bin ich Fan von Twitter, was kein Geheimnis ist. Doch bin ich ein größer Fan von Blogs, weil sie es verdienen in den Kreis der täglich konsumierten Mainstreammedien zu gelangen. Und da diese Aktion nach meinem Empfinden kein gewöhnlicher Linktausch, sondern vielmehr eine Echte Empfehlung ist, mache ich gerne mit. Und so möchte der Kai vom Stylespion die Aktion haben:

Am kommenden Dienstag, den 21.04, veröffentlichen alle, die darauf Lust haben, einen Beitrag mit dem Titel “Ein ♥ für Blogs” in dem sie ihre lesenswerten deutschsprachige Blogs vorstellen – das darf dann auch mal über den eigenen Blogtellerrand hinausgehen. (ganzer Beitrag)

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by nilsn

21 April, 2009 at 08:27

Veröffentlicht in Blog, Medien, Social Media, Web

Tagged with , , , , ,

Wenn Unternehmen unsere Freunde werden

leave a comment »

Was zunächst komisch klingt, ist für viele von uns schon lange Realität geworden. Unternehmen tummeln sich inmitten unserer digitalen Kontakte, sind Teil unserer sozialen Umfeldes. Es gab mal Zeiten, da war Werbung noch ein klarer Bruch, ein Unterbrechung des Programms. Da gab es Werbeblöcke, die man nutzte um mal kurz Auszutreten, neues Bier zu holen, oder mal schnell auf dem Balkon eine zu Rauchen. Messbar ist diese Abwanderung im Übrigen wohl kaum, aber das nur am Rande.

Viel entscheidender ist die neue Form der Werbung, die im Internet stattfindet. Diese stellt, vorrausgesetzt sie ist gut gemacht, keinen wirklichen Bruch mehr dar. Mache ich einen Streifzug durch die Social Media Dienste die ich nutze, begegnen mir zuhauf auch Unternehmen. So Kommuniziere ich auf Twitter oder Facebook mit Medien, Sportportalen und anderen Unternehmen – bestenfalls sogar gleichberechtigt – so wie mit meinem sozialem Umfeld. Lese kommerzielle Angebote wie private Blogs. Die Grenzen scheinen bei lebendigen Accounts fast zu verschwimmen. So wird der Leser zum Fan, und der teilt seine Leidenschaft.

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by nilsn

3 April, 2009 at 13:57

700 tweets later

leave a comment »

myfirsttweet

Am 22. Mai 2008 setzte ich den ersten tweet ab (siehe Bild), ohne damals viel von Twitter gehalten zu haben. Aber da jeder davon schwärmte, so wollte ich es zumindest selber mal testen. Die Neugier zeigte sich dafür verantwortlich. Skeptisch war ich allemal, nicht zuletzt weil ich schon von SMS nichts halte. Beschränkung auf eine Anzahl an Zeichen, um es mal pathetisch zu sagen, verstößt gegen meine liberale Gesinnung. Das Motto What are you doing? geht vielleicht noch meine nahen Bekanntenkreis etwas an, aber das Internet? Keine Chance, dachte ich.

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by nilsn

8 Januar, 2009 at 13:56

Veröffentlicht in Medien, Web

Tagged with , , , , ,

Iran: A Nation of Bloggers der VFS

leave a comment »

Vier Studenten der Vancouver Film School haben einen Film mit dem Titel Iran: A Nation of Bloggers gedreht. Das Ergebnis ist sehr sehenswert, besonders im Bezug auf die Tatsache, dass ein Iranische Blogger kürzlich Verhaftet wurde. Mehr dazu hier. [via]

Iran: A Nation of Bloggers – Vancouver Film School (VFS)

Link: youtube.com

Written by nilsn

3 Dezember, 2008 at 17:51

Veröffentlicht in Videos, Web

Tagged with , , ,

Multiplikatoren im Web

with 3 comments

Warum es sich lohnt Personal abzustellen, die nichts anderes machen, als sich im Social Web zu bewegen, kann man beim Netzökonom nachlesen. Dort am Beispiel Dell. Es sind 40 Mitarbeiter die in Foren, Blogs, Videoportalen präsent sind, Informationen aus erster Hand geben. Wenn sich in einem Forum über Probleme mit einem Produkt unterhalten wird, warum soll nicht ein der Hersteller bei der Lösung helfen. Das ist weder aufdringlich noch ein Eindringen in private Bereiche, es dient einfach der Sache.

xingAber es dient noch einem anderen Zweck, es schafft positive Multiplikatoren. Die Business Community Xing bietet eine gute Visualisierung der Vernetzung. Schaut man sich das bei mir an, habe ich 95 Kontakte, die wiederum 15.474 Kontakte haben. In der Ebene dritten Grades sind wir bei 860.276 Kontakten. Dies soll nur aufzeigen wie schnell ein einzelner ein große Menge erreicht. Xing steht hier ja nur als Beispiel, gibt es noch Social Communities, Blogs, Mikroblogs und vieles mehr.

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by nilsn

25 November, 2008 at 16:04

Inspiration

leave a comment »

Menschen die Bücher nach Farben sortieren sind mir wohl eher Fremd. Dazu war die heimische Bibliothek meines Vaters zu unorganisiert, der Bestand aber um so größer. Ich bin, wenn auch noch nicht in der Quantität, seinem Beispiel gefolgt. Doch trotzdem, oder gerade deswegen möchte ich auf diesen Blog, und nicht zuletzt auf dieses Posting verweisen. Nicht weil Liz, und ich hoffe ich darf sie so nennen, einem mit so viel Energie entgegen springt, sondern weil sie so unaufgeregt und detailverliebt daher kommt. Es sind oft scheinbare Nichtigkeiten, die aber letztlich das Leben sind, und damit alles was wichtig ist.

Written by nilsn

1 November, 2008 at 02:14

Veröffentlicht in Life, Web

Tagged with , , ,

Tomte – Der letzte große Wal

leave a comment »

Zugegeben habe ich mich noch nie wirklich mit Tomte beschäftigt. Seit ich nun aber Durch die Nacht mit Thees Uhlmann und Feridun Zaimoglu gesehen habe (ersterer ist der Sänger von Tomte), bin ich sehr angetan von Ihm. Nun kam bei Benjamin Nickel die zweite Begegnung. Der Song Der letzte große Wal ist einfach großartig, und zeigt mir einmal mehr, warum ich deutsche Texte so mag. Zumindest wenn Sie von solcher Qualität sind, wie dieser. Übrigens gibt es auch ein Blog, und in der Kritischen Ausgabe ein tolles Interview.

Tomte – Der letzte große Wal

Written by nilsn

10 September, 2008 at 12:19

Veröffentlicht in Medien, Music, Videos, Web, Youtube

Tagged with , , ,

Enterprise 2.0

leave a comment »

Böse Zungen sagen ja, die Beschreibung eines Unternehmens mit dem Wort Flache Hierarchien kann synonym mit keine Aufstiegschancen verwendet werden. Nun gibt es aber nicht nur die bösen Zungen, vielmehr gilt es auch als eine Vorraussetzung für die leichtere Einführung von Tools aus dem Bereich Web 2.0, was dann einem Unternehmen den Titel Enterprise 2.0 einbringen könnte. Doch das nicht immer alles Gold ist, was neu ist, beschreibt Marcel bei Netzwertig sehr schön. Inspiriert wurde er von Frank auf INJELA, der sich fragt, warum Unternehmen auf das Web 2.0 setzten sollten.

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by nilsn

13 August, 2008 at 10:53

Interview mit Frank Westphal bei T3N

with 6 comments

Foto: Screenshot http://rivva.de/

Es gibt nun einen Anlass, eine meiner Lieblingsseiten vorzustellen, und zwar Rivva (eine Art Newsaggregator). Viele kennen die Site natürlich schon, aber auch für die gibt es ein super Interview mit Gründer Thomas Frank Westphal bei den Jungs von T3N.

Rivva gefällt mir aus einem ganz bestimmten Grund sehr gut, weil es funktioniert. Man sieht sofort, wer etwas „relevantes“ geschrieben hat, und wer aufgrund dessen einen weiteren Eintrag verfasst hat. Nun mag man sagen, die meisten Blogs sind doch schon im meinem Reader. Das ist auch bei mir so, aber wenn ich nur ein spannenden weiteren Beitrag zu einem Thema finde, der mich Interessiert, hat sich der Besuch schon gelohnt.

Lest euch das Interview mal durch, und dann ab zu Rivva. Macht süchtig, und man kann Tage damit verbringen, und dass obwohl der Feedreader schon sommerlochbedingte Leere aufzeigt.

[via]

[Update] Der Thomas ist jetzt wieder der Frank.

Written by nilsn

1 August, 2008 at 14:28

Veröffentlicht in Medien, Web

Tagged with , , , , , , ,

Funktionieren Corporate Blogs?

with 5 comments

Die Frage in der Überschrift kann natürlich so nicht einfach beantwortet werden. Erstmal sollte man ja wissen, wie man „Funktion“ definiert. Dann spielt auch die Unternehmensgröße, sowie die Produkte, die man verkauft, eine Rolle. Aus aktuellem anlas, nehmen wir mal den Daimler Blog.
Was will man mit dem Unternehmensblog erreichen. Eine Verbesserung der Verkaufszahlen wird wohl nicht das Ziel sein, vielmehr ist anzunehmen, dass man sich zwei Ziele auf die Fahne geschrieben hat. Interne und externe Kommunikation, die Marke soll für Mitarbeiter und potentielle Kunden erlebbarer werden, ein Gesicht bekommen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by nilsn

1 August, 2008 at 10:36

Pressemitteilung

with one comment

„Nummer 15“ jetzt auch als Zeitung

Es gibt doch noch gute Nachrichten für die Freunde des Gedruckten. Aus dem Internet schallen die „Print ist Tod“ rufe, doch der Blog „Nummer 15“ geht einen Weg in die andere Richtung. Er hat einen Verlag gefunden, der Ihm für das Verlegen ein unbestätigte Summe zu zahlen bereit ist. Unbestätigten Quellen zu Folge soll sich das Angebot im oberen Centbereich bewegen.

Erscheinen wird Sie als Beilage, aller Vorrausicht nach in der Bäckerblume. Hier sieht der Blogbesitzer und Autor auch die größte Schnittmenge mit seiner Zielgruppe. Den Blog soll es aber weiterhin geben, lässt er verlauten.

Als Grund für seinen Schritt gibt er Langeweile und Perspektivlosigkeit an.

[Quelle]

[via]

Written by nilsn

16 Juli, 2008 at 22:40

Veröffentlicht in Marketing, Medien, Web

Tagged with , , ,

Wie das Netz meinen Horizont erweitert

leave a comment »

Inspiriert von Malte, der sich hier Gedanken rund ums Thema digital vs. real life gemacht hat, wollte ich mir mal selbstreflektierend die Frage stellen, wie meine Entwicklung vom Netz beeinflusst wurde.

Fangen wir am Anfang an. Irgendwann habe ich mich für Bücher, Zeitungen und Magazine interessiert, und diese sogar auch gelesen. Bei der Lektüre dieser stößt man irgendwann an Stellen, da denkt man sich Wie hat der Autor das jetzt gemeint? oder Was bedeutet dieses Wort? oder Auf welchen Typen bezieht er sich da? In meinen Möglichkeiten der Problemlösung war ich dann aber sehr beschränkt. Ich hatte ein Fremdwörterbuch, ein Deutsch-Englisches Wörterbuch, die konnten selten, aber doch ab und an leichte Abhilfe schaffen. Die größere Hilfe war aber das Wissen meines Vaters, aber auch den konnte und wollte ich nicht immer fragen.
Werke jedoch wie ein Brockhaus, Meyers oder Who is Who? fehlten in meiner Sammlung. Folglich hatte ich keine Möglichkeit meinen Durst nach weiterführender Information zu stillen. Ich musste mit meinen unbeantworteten Frage leben.

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by nilsn

23 Juni, 2008 at 19:10

Veröffentlicht in Life, Web

Tagged with ,