Nummer 15

About awesome Video-Stuff

Posts Tagged ‘Internet

I’m Social Media Addicted

with one comment

Ohne das Thema zu sehr aufzuladen, braucht es doch irgendwie doch ein paar Worte zu Internetsucht (analog Social Media Sucht). Reflektiert man sein eigenes Verhalten, kommt man doch relativ schnell zu der Überzeugung, dass da etwas vorliegen muss. Ich bin nun wahrlich kein Suchtexperte, aber einige Eigenschaften deuten schon auf eine Abhängigkeit hin. Sei es das Gefühl etwas zu verpassen, wenn mal kein Hotspot da ist, oder einfach das eigene Netz ausgefallen ist. Was wenn mir gerade jemand eine DM geschickt hat, oder ein Kommentar im Blog, oder eine Mail, und ich bekomme nichts mit?

Oder wie oft ließt man von der Freude, im Urlaub komplett offline zu sein. Endlich mal nicht jede Befindlichkeit und Nichtigkeit twittern und bloggen zu müssen. Sich einfach an dem erfreuen, was einem gerade wiederfährt. Und das mit denen zu teilen, die es gerade mit einem erleben. Das dies eine reinigende Wirkung zu haben scheint, wird bei der Wiederaufnahme der Tätigkeiten deutlich. Wenn Mitteilungen kommen, wie erholsam es ohne die Dynamik, Schnelligkeit und Lautstärke der Netzes doch war. Aber lange Zeit ohne geht auch nicht. Insofern versuche ich mir schon eine Distanz und Lockerheit aufzubauen, auch mal ein Wochenende ohne Statusmitteilung und Postings auszukommen. Sich einfach anderen Dingen zu widmen. Aber warum sollte man sich solch einen Thema nicht auch mit der gerade beschriebenen Lockerheit nähern, und dieses macht Sony ganz hervorragend. Kein billiger CSR-Spot, sondern einfach sehr lustig und bestimmt auch viral. Hinzu kommt noch die S.M.A.A. Microsite (stopwritingonmywall.com), mit Don’t share this Button und noch ein paar weiteren Witzigkeiten.

Social Media Addicts Association Meeting

youtube.com via off the record

Werbeanzeigen

Written by nilsn

17 August, 2009 at 13:10

Wie Geld verdienen im Internet?

leave a comment »

Es ist eine Frage, die mich in den letzten Wochen mehr und mehr beschäftigt. Und was man so hier und da lesen kann, beantwortet sie nur bedingt. Um es aber noch etwas zu präzisieren, es geht nicht um e-Commerce. Vielmehr um die Social Media Dienste und Medienangebote.

Es gibt eigentlich drei Strategien, die mir so spontan in den Sinn kommen.

  • Werbeeinnahmen
  • Exit Strategie
  • Paid Content bzw. Premium Accounts

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by nilsn

27 Februar, 2009 at 11:54

Videointerview mit York von Heimburg

leave a comment »


Auf turi2 gibt es ein gutes Video mit York von Heimburg, der eine Währungsreform im Internetwerbegeschäft fordert. Der Geschäftsführer des Computer-Verlages IDG fordert unter anderem eine Abkehr von der PI als Währung, was ich in seiner Gänze unterschreibe. Gerade mit den Trackingmöglichkeiten die das Internet nun mal bietet, kann es doch nicht sein, dass die völlig irrelevante Zahl der Page Impression im Fordergrund steht. Man sollte einfach mal akzeptieren, dass das Internet ein Reaktionsmedium ist. Branding gibts im Print und TV.

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by nilsn

15 Oktober, 2008 at 15:45

Meine Selbstverachtung

with 3 comments

Es folgt ein Auszug aus der fünften Folge (erste Staffel) von Californication mit dem Schriftsteller Hank Moody (David Duchovny). Ich möchte dabei aber nicht verschweigen in welcher emotionalen Situation Hank zu der Zeit ist, zu der er dieses Interview gibt. Er leidet unter einer Schreibblockade, bekommt seit langem nichts mehr zu Papier, ist von seiner Frau getrennt, die er allerdings noch liebt, und säuft recht viel. Hinzu kommt, dass er von seinem Umfeld mehr oder weniger gezwungen wird ein Blog für ein Magazin zu schreiben. Es ist also nur angebracht auf die Frustration bezüglich seines eigenen Schicksal zu verweisen. Aber dennoch denke ich, diese Worte haben ihre Berechtigung. Folgendermaßen läuft das Interview ab:

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by nilsn

9 Oktober, 2008 at 13:28

Links: Knol, Haut, Internet usw.

with one comment

An dieser Stelle gibt es eine aggregatorische Meisterleistung meinerseits, und zwar die Links zum Wochenende ohne Anspruch auf eine Thematik. Wenn überhaupt dann halt Netz:

  • In eine etwas andere Richtung geht Johnny bei Spreeblick, „Das Internet hat mein Leben zerstört“ beschreibt, wie das Surfen sich auf das private und berufliche Leben auswirkt. Aus den Kommentaren und meinem eigenen Verhalten heraus, trifft er die Gefühle vieler wohl exakt auf den Punkt.
  • Google startet Knol (A unit of Knoledge), und beweist, dass Abkürzungen sehr lächerlich in anderen Sprachen klingen können. Ich glaube zwar, dass google hier nicht wirklich eine Chance als wikipedia Alternative hat. Lasse mich aber gerne eines besseren belehren. Anreizsystem könnte allerdings die Möglichkeit sein, über Adsense Geld mit den Artikeln zu verdienen. Ebenfalls wird die Möglichkeit gegeben, einen Artikel in wissenschaftlichen Publikationen zu Zitieren (da anders als in der wikipedia, der Autor genannt wird). Hier die Info aus dem google blog, hier eine Artikel der Netzeitung.
  • Dann gibt es noch ein Blogeintrag des Berliner Magazins „Dummy“, die Ihr Magazin Neger nennen wollten. Wie bei NAS, der sein Album „Nigger“ nennen wollte, kommen aber Zweifel auf. Auch bei mir, da zum einem beide im Bezug auf Rassismus unverdächtig sind, zum anderen aber auch immer ein gewisser PR Verdacht gehegt werden kann. Interessante Meinungen gibt es in den Kommentaren und bei Spreeblick von Malte (der eher über Obama schreibt).

Das war es schon wieder, angenehmes Wochenende allerseits und viel Spaß bei der Lektüre!

Written by nilsn

25 Juli, 2008 at 11:34

Veröffentlicht in Medien, Web

Tagged with , , , , ,

Alles Schlechte – Die Schattenseite des Web 2.0

leave a comment »

Aufgepasst liebe Freunde des Boulevards, die Bunte hat eine Videoserie gestartet, die eine derartige virale Power in sich trägt, das der ein oder andere Onlinefachmann mit den Ohren schlackert.
Ihre Videoserie nennt sich „alles Bunte“, und erfüllt alle nicht vorhandenen Erwartungen. Die Optik lässt den Schluss zu, dass die Online Redaktion der Bunten Praktikumplätze an Schüler der zehnten Klasse vergibt. Sensationell wie da thematisch passende Fotos in den Hintergrund der Moderatorin fahren. Wo wir gleich beim nächsten Thema sind.
Die Moderatorin scheint sich bei dem Vortragen der neuen Themen, die der Boulevard zu bieten hat, über die Belanglosigkeit lustig zu machen. Was mir als Laie ein wenig paradox vorkommt, ich dachte die verdienen genau damit Ihr Geld, oder nicht?

Wie dem auch sei, dieses Wunderwerk des neuen Internet erreicht grob zwischen 1000 und 10.000 Views. Keine Ahnung, ob man damit zufrieden ist. Wahrscheinlicher ist, dass man endlich auch was in diesem Web 2.0 macht.
Dazu passend gibt es auch noch den Videoblog unter gleichem Namen, der eigentlich in Ordnung ist, aber augenscheinlich noch nicht angenommen wird. Zumindest habe ich noch keine Kommentar gesehen. Aber was soll man auch schreiben, außer vielleicht Laaaaannnngweilig!!! Hier könnte ja mal die Redaktion aktiv werden, merkt doch keiner…

Da man bei der Bunten aber die Synergien zu nutzen im Stande ist, hat man das ganze auch auf Bunte.de im Programm. Also kann man als fazitären Schluss nur sagen: Egal wie Ihr es macht, scheiße bleibt scheiße. Aber eventuell unterschätze ich auch das öffentliche Interesse am Boulevard, was die Bewertung aber auch nicht besser macht.

Achtung, das Grauen nach dem Klick:

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by nilsn

16 Juli, 2008 at 16:12

Ich auch!

with 4 comments

Ich wollte nur kurz sagen, dass ich jetzt auch endlich dabei bin. Hier wird getwittert!

Feel free to follow…

Written by nilsn

7 Juli, 2008 at 11:53

Veröffentlicht in Life, Web

Tagged with , , ,