Nummer 15

About awesome Video-Stuff

Posts Tagged ‘Marketing

Twitterhype

leave a comment »

Ich sag es immer gleich vorneweg, ich bin nicht umsonst auf XING und Facebook in I love Twitter Gruppen. Ich liebe es auch wirklich! Gerade mit den stetig ansteigenden Zahlen der Follower, und derer denen ich Followe, macht es mehr und mehr Spaß. Übrigens verweise ich an so einer Stelle immer wieder auf diesen Artikel, weil ich doch ein zumindest differenzierteres Verhältnis zu den Zahlen habe. Jedenfalls habe ich dort tolle Menschen kennengelernt, mit denen der Austausch viel Freude macht. Als Newsfeed ist es fast wichtiger als der Feedreader geworden und so weiter.

Doch wie viel Aufmerksamkeit mein Artikel über die Philips vs.-Kampagne erhalten hatte, freute mich natürlich einerseits, auf der anderen Seite verwundert es mich auch. Ich beobachte schon seit längerem, dass gerade die Themen rund um Twitter richtig gehypt werden. Im Marketing-Mix halte ich es aber für nicht mehr als ein Bausteine zum Gesamtkonstrukt. Noch sind bei Twitter meines Erachtens jene, die langläufig als die Digitale Bohemé oder so was in der Art gelten, zumindest sind sie Vorreiter. Es sind mit Sicherheit starke Multiplikatoren, keine Frage. Aber ausschließlich Kampagnen über Twitter laufen zu lassen, halte ich bei Massenprodukten noch nicht für zwingend zielführend. Dahingestellt sei, in welche Richtung es sich überhaupt entwickelt. Was ich allerdings gleich wieder ein wenig einschränke, da ich es als Test durchaus Sinnvoll finde. Aber als die größte Idee der Welt, ist Philips vs. nun wirklich nicht zu bezeichnen.

Letztlich soll dies auch gar keine große Kritik an dem Hype sein, liegt halt in der Natur des Netzes. Aber daher sollte man nicht aufhören, sich weiter Fragen zu stellen. Und die sollten sich um die volle Breite der sozialen Medien drehen. Zielgruppenorientierte und ganzheitliche Kampagnen, und hierfür kann man dann sinnvolle Kanäle wählen und sich seine Multiplikatoren suchen.

Werbeanzeigen

Written by nilsn

26 Juni, 2009 at 13:28

Wie Twitter für Marketing und PR nutzen?

with one comment

Da ja nicht alle Leser auch meine Twitteraktivität verfolgen, hier noch mal ein spannender Link zum obigen Thema. Könnte durchaus der Durchbruch sein. http://www.howtousetwitterformarketingandpr.com/

Wer in Zukunft alles ein wenig früher wissen möchte, mit aber noch nicht folgt. Hier: @nilsn

Written by nilsn

15 Juni, 2009 at 20:55

Veröffentlicht in Marketing, Microblogging, Social Media

Tagged with , ,

Wenn Unternehmen unsere Freunde werden

leave a comment »

Was zunächst komisch klingt, ist für viele von uns schon lange Realität geworden. Unternehmen tummeln sich inmitten unserer digitalen Kontakte, sind Teil unserer sozialen Umfeldes. Es gab mal Zeiten, da war Werbung noch ein klarer Bruch, ein Unterbrechung des Programms. Da gab es Werbeblöcke, die man nutzte um mal kurz Auszutreten, neues Bier zu holen, oder mal schnell auf dem Balkon eine zu Rauchen. Messbar ist diese Abwanderung im Übrigen wohl kaum, aber das nur am Rande.

Viel entscheidender ist die neue Form der Werbung, die im Internet stattfindet. Diese stellt, vorrausgesetzt sie ist gut gemacht, keinen wirklichen Bruch mehr dar. Mache ich einen Streifzug durch die Social Media Dienste die ich nutze, begegnen mir zuhauf auch Unternehmen. So Kommuniziere ich auf Twitter oder Facebook mit Medien, Sportportalen und anderen Unternehmen – bestenfalls sogar gleichberechtigt – so wie mit meinem sozialem Umfeld. Lese kommerzielle Angebote wie private Blogs. Die Grenzen scheinen bei lebendigen Accounts fast zu verschwimmen. So wird der Leser zum Fan, und der teilt seine Leidenschaft.

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by nilsn

3 April, 2009 at 13:57

Wie die Filthy Duke’s die Social Media Dienste nutzen

leave a comment »

filthy_duke

Es kann sehr schnell gehen, wenn man mein Herz erobern möchte. Und da es jetzt nach einer emotionalen Unzulänglichkeit meinerseits klingt, und es vielleicht auch eine ist, sollte ich erzählen worum es geht. In mein Herz geschafft hat es nämlich gerade in kürzester Zeit die Band Filthy Duke, aber was mussten sie dafür tun? Zunächst musste ich irgendwie über ein ihrer Songs stolpern, was heute auf byte.fm passierte. Dann muss der Song mir natürlich so gut gefallen, dass ich das Bedürfnis verspüre ihn noch mal zu hören. In diesem Fall war es Somewhere At Sea, der auf YouTube (hier ihr Kanal) nicht zu finden war. MySpace sollte aber Abhilfe schaffen. Über die Homepage bin ich noch der Facebookgruppe beigetreten, und habe mir ihre Twitter Timeline angeschaut.

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by nilsn

30 März, 2009 at 19:52

Wir sind in einem Viral gelandet!

with 2 comments

Ich habe mittlerweile ja schon relativ viel gesehen, aber diesen Viral finde ich wirklich sehr geil. Selten wurde auf so unterhaltsame Art und Weise das Thema Virales Marketing auf die Schippe genommen bzw. mit den auch berechtigten Vorwürfen gespielt. Ob es die thematische Ausrichtung ist (Titten, Elefant). Oder die Erkenntnis der Protagonisten, dass die Marke letztlich außer den Kosten nichts von dem Spot hat. Gerade der ironische Umgang macht mir hier so viel Spaß, und zeigt auch eines deutlich. Bei viralen Spots gibt es, wie auch überall sonst, Spreu und Weizen.

Go Yellow Viral Ad

vimeo.com

Written by nilsn

24 März, 2009 at 18:53

Veröffentlicht in Advertising, Marketing, Viral

Tagged with , , ,

Axe regelt das für dich

with 2 comments

axe

Gerade habe ich noch über das Image von Marken gesprochen, dann kommt mal wieder Axe daher. Die Homepage und die Videos drehen sich um das Motto Axe will fix you up und The Fixer Show. Egal was du am Abend oder in der Nacht gemacht hast, die Dusche wäscht den Schmutz schon ab. Das kann man sehr kritische sehen, oder sich an der lockeren Welt von Axe erfreuen. Ich zähl mich da nicht so wirklich zur Zielgruppe, eher erinnert es mich an sehr ernste Themen. Wie z.B. den Südafrikanischen Politiker, der die Dusche nach dem Akt für eine sinnvolle Methode gegen die Infizierung mit HIV gehalten hat. Sicher muss man es nicht so scharf sehen, aber es ist meine erste Assoziation und so finde ich auch die Message schwachsinnig. Auch wenn die Kampagne gut gemacht ist. Der Spot nach dem Klick:

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by nilsn

12 März, 2009 at 16:40

Veröffentlicht in Advertising, Marketing, Viral

Tagged with , , , , ,

Dienstleistungen aus Absurdistan

with one comment

Ich finde manche Dienstleistungen haben schon einen komischen Beigeschmack, was z.B. bei der SEO (Search Engine Optimization) der Fall ist. Grundsätzlich ist ja gar nichts gegen eine Seite zu sagen, die ein saubere Struktur und richtige URL’s hat. Geht es in den off-page Bereich, sind auch viele Dinge gut und richtig. Der Linktausch ist dann schon nicht mehr meine Sache, beim Linkbuying hört der Spaß irgendwann auf.

Aber ich schweife ab. Eigentlich wollte ich über eine andere Dienstleistung reden, die noch ein wenig absurder daherkommt. Es geht um die bezahlte Steigerung der Views, um sein Viral zu pushen. Klingt komisch, ist aber so. Tobi hat dies beim elbkind:blog sehr schön beschrieben.

Für 10.000 Views, 10 Fünf-Sterne-Ratings und 5 Kommentare muss der Kunde beim günstigsten Anbieter gerade mal 20,- € locker machen. (Quelle)

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by nilsn

17 Februar, 2009 at 20:58