Nummer 15

About awesome Video-Stuff

Posts Tagged ‘Medien

Es ist amtlich!

with 2 comments

clap_header1

Nur falls jemand in irgendeiner Form an meiner Kompetenz zweifeln sollte, jetzt wurde sie von hochdekorierter Stelle bestätigt (siehe Bild nach dem Klick). Doch der eigentliche Dank gilt Peter Böhling und Daniel Häuser für dieses tolle Magazin.

Den Rest des Beitrags lesen »

Werbeanzeigen

Written by nilsn

3 April, 2009 at 14:53

Veröffentlicht in Life, Medien

Tagged with , ,

Digitale Selbstoffenbarung

leave a comment »

Die Frage nach der Menge an Informationen die eine Privatperson im Netz preisgeben sollte ist schon etwas älter, zumindest in Internetjahren gerechnet. Meine Meinung habe ich hier glaube ich schon des Öfteren niedergeschrieben. Es muss letztlich jeder selber wissen, aber auch über das nötige Wissen bezüglich der Gefahren verfügen. Daher sollte wie so oft die Aufklärung im Vordergrund stehen. Medienkompetenz muss einfach auf den Lehrplan, damit ein Bewusstsein für die Gefahren der digitalen Entblößung entsteht.

Auf eine etwas andere Art macht dies Andy Strauß im WDR Poetry Slam, und das ist sehr unterhaltsam und eine gute Art Menschen für das Thema zu sensibilisieren.

WDR Poetry Slam (Runde 20) – Andy Strauß

youtube.com (via)

Written by nilsn

10 März, 2009 at 14:36

Peter Böhling von Clap im turi2 Interview

leave a comment »

bulo

Clap ist ein Branchenmagazin, dass kostenlos zu beziehen ist. Finanziert wird es durch Werbeeinnahmen, und dies scheint derzeit recht gut zu laufen. Vielleicht kommt es auch im todgesagten Printsektor auf die richtigen Strategien und Produkte an. Der Ansatz liest sich auf jeden Fall sehr innovativ, und ich freue mich schon auf mein erste Exemplar.

Das Interview offenbart einem auf jeden Fall einen sehr sympathischen und offenen Macher, der mit Daniel Häuser den Schwerpunkt auf eine gute und unangepasste Machart legt. Hier das Interview auf turi2.

Written by nilsn

19 Februar, 2009 at 13:00

Interview mit Dieter Rappolt

with 3 comments

turi2_dieterrappolt

Screenshot: turi2.tv

Dieter Rappolt von Knallgrau wurde von turi2.tv auf den Münchner Medientagen interviewt. Es stellt eine wunderbare Zusammenfassung dar, wie Unternehmen sich zukünftig aufstellen müssen. Entscheidend dabei ist nicht die Frage, welche Dienste einen Hype erleben oder in der Nutzung nachlassen (sowohl aus Publisher als auch aus Konsumentensicht). Viel entscheidender ist die Einsicht, dass es mehr Kanäle gibt die bedacht werden müssen. Um im seinem Bild zu bleiben, der Kuchen ist nicht mehr dreigeteilt (TV, Print, Radio), sondern er zerfällt in weitere Brösel (Blog, Mikroblog, Community, Forum usw.). Also kein „entweder/ oder“ Denken, sondern den gesamten Kuchen im Auge haben und entsprechend bedienen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by nilsn

27 November, 2008 at 13:17

Wer ist hier die Katastrophe?

with 10 comments

Ich habe mich ja darüber aufgeregt, dass es keine guten deutschen Serien gibt (hier). Ich glaube, ich habe die Antwort gefunden. Weil keiner sie sehen würde. Als Beispiel hatte ich Californication genannt, aber auch Dexter zähle ich dazu. Schaut man sich die aktuellen Quoten bei DWDL an, komme ich nicht umhin mich zu wundern. Wurde sie schließlich durchweg positiv vom Feuilleton und der Blogosphäre beurteilt (z.B. hier, hier und hier).

Nun ist ja der Kritiker nicht dem Geschmack der Masse unterworfen, aber selbst da zeichnet sich ein anderes Bild ab. In meinem gesamten Freundeskreis wird die Serie als Herausragend beurteilt, mir geht es nicht anders, wie hier zu lesen ist. Aber warum schaut sie dann keiner?

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by nilsn

28 Oktober, 2008 at 15:24

Veröffentlicht in Life, Medien

Tagged with , , , , ,

Musik- und Comedyfernsehen trägt sich zu Grabe

leave a comment »

Zwei Meldungen sind da bei DWDL aufgeschlagen, die mich dann doch aufhorchen ließen. Die erste Meldung befasste sich mit der Einstellung des eigenständigen Senders Comedy Central. Der wird nur noch auf Nick von 20:15 – 06:00 Uhr laufen. Eigentlich ist mir das relativ egal, aber wenn man sich den Artikel durchließt, kann ich mir ein Grinsen nur schwer verkneifen. Als „Todesursache“ macht der DWDL Redakteur die Sendung Money Express verantwortlich, die im Nachtprogramm gelaufen ist. Und ehrlich gesagt ist es nicht schwer im da zu folgen. Comedy ist nach meiner Auffassung ein Late-Night Angelegenheit, und zu dieser gab es nur die unterirdischen Call-TV Sendungen. Nun ist die Trauer nicht sonderlich große, wenn etwas stirbt das kaum gelebt hat. Schaut man sich aber die eigentlichen Ziele an, schwingt doch ein wenig Wehmut mit.

Andorfer träumte vor dem Sendestart im Herbst 2006 noch davon, einmal Kooperationspartner des Köln Comedy Festivals, Veranstalter von StandUp-Comedy-Tourneen oder Veranstalter eines eigenen Comedypreises zu werden. Man wolle alle Arten der Comedy zeigen, „nur nicht Mainstream“, so Andorfer damals. [Quelle]

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by nilsn

23 Oktober, 2008 at 15:10

Veröffentlicht in Medien, Musik

Tagged with , , , ,

Frustriert und verwundert

with one comment

Ein Frage habe ich mir dann doch gestellt, als ich gestern zum zweiten Mal Californication mit David Duchovny gesehen habe. Ist Amerika nicht zu prüde für solch ein Format?
Die Antwort kenne ich ehrlich gesagt nicht, da ich weder die USA besucht habe, noch kenne ich Amerikaner die mir in dieser Sache weiterhelfen könnten. Mein subjektives Bild zeigt da eher eine sex- und homophobe Nation, die seine Gesellschaft vor allem zu schützen gedenkt.

Dies Bild wird von folgenden beiden Beispielen unterstützt. Haben wir also einmal eine Brust ohne Warze, einmal eine mit einer, die aber nur eine halbe Sekunde zusehen ist. Dagegen steht aber eine gigantische Pornoindustrie. Oder nehmen wir oben erwähntes Californication, dort haben wir Brüste und Hintern im fünf Minutentakt. Darüber hinaus wird sich munter über Analverkehr, Scharmlippen und vieles mehr unterhalten. Herrschen also im Pay-TV andere Gesetze, oder ist mein Bild ein völlig falsches? Vielleicht zeichnet die USA sich aber auch durch eine gewisse Ambivalenz aus.

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by nilsn

7 Oktober, 2008 at 14:57

Veröffentlicht in Medien, Movies

Tagged with , , , , , ,