Nummer 15

About awesome Video-Stuff

Posts Tagged ‘Web

Zensursula und das potential des Social Web

with one comment

Ständig war in der letzten Zeit zu lesen, was die deutsche Internetszene für Probleme hat. Zu wenig relevant, zu viele Nerds, und zu selbstreferentiell. Es sind Geschichten, meist kommen sie aus den USA, die uns neidvoll ins Ausland blicken lassen. Dort werden die Erfolge der Social Media Welt gefeiert. Doch eine Ministerin Ursula von der Layen schafft es jetzt doch, dass Potential der deutschen Webgemscheinschaft aufzuzeigen. Es ist nun wirklich nicht zu ihrem Vorteil, und ein sehr netzlastiges Thema zugleich, das mag helfen.

Darüber hinaus hat das Web einige Vorteile, die sich in Kreativität, ehrenamtlichem Engagement und Kompetenz manifestieren. Einen nicht unwesentlichen Teil des Erfolges der usergenerierten Kampagne macht m.E. das Schlagwort #Zensursula aus, das dem Kind sozusagen einen Namen gibt. So ist in der ersten Twitter-Welle auch eher ein pointierter Umgang mit der Netzsperren-Debatte zu beobachten gewesen. Doch dabei sollte es nicht bleiben, es folgte die e-Petition und eine weitere Welle an Retweets. Es bleibt nur zu vermuten, wie viele Mails und Nachrichten über die gängigen Tools an die Freunde gegangen sind.

Den Rest des Beitrags lesen »

Werbeanzeigen

Written by nilsn

7 Mai, 2009 at 13:34

Veröffentlicht in Medien, Politics, Social Media, Web

Tagged with , , , , ,

Fünf Virals zum Wochenende

with one comment

pusteblumeii

Zugegen haben ein paar der Fünf schon ihre virale Runde durch die Sphäre gedreht, oder wurden von mir getwittert. Aber hier geht es ja auch um Vollständigkeit. Also ohne Rücksicht auf Qualität und der Gleichen, die fünf Spots die mir im laufe der Woche aufgefallen sind.

Ray Ban, Heineken, CPS-PC, X-Games und Mountain Dew nach dem Klick.

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by nilsn

9 Januar, 2009 at 15:16

Veröffentlicht in Advertising, Marketing, Viral, Word of Mouth

Tagged with , , , ,

700 tweets later

leave a comment »

myfirsttweet

Am 22. Mai 2008 setzte ich den ersten tweet ab (siehe Bild), ohne damals viel von Twitter gehalten zu haben. Aber da jeder davon schwärmte, so wollte ich es zumindest selber mal testen. Die Neugier zeigte sich dafür verantwortlich. Skeptisch war ich allemal, nicht zuletzt weil ich schon von SMS nichts halte. Beschränkung auf eine Anzahl an Zeichen, um es mal pathetisch zu sagen, verstößt gegen meine liberale Gesinnung. Das Motto What are you doing? geht vielleicht noch meine nahen Bekanntenkreis etwas an, aber das Internet? Keine Chance, dachte ich.

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by nilsn

8 Januar, 2009 at 13:56

Veröffentlicht in Medien, Web

Tagged with , , , , ,

Social Media 2009

leave a comment »

Zwei Posts sind mir gleich mal besonders ins Auge gefallen. Beide gehen auf die Entwicklung im Social Media Bereich ein. Zum einen gibt es beim Werbeblogger das folgende Video, was sich mit der Veränderung der Werbewelt beschäftigt.

Dramatic Shift in Marketing Reality

Link: youtube.com

Zum anderen einen Artikel auf ethority, der sich mit Kunden Communtities beschäftigt. Folgt man dieser Meinung, werden in Zukunft also weniger einzelne Kampagnen im Vordergrund stehen. Es sollte vielmehr auf eine langfristig funktionierende Community gesetzt werden. Da dies aber auch alles nicht so einfach ist, hält der Artikel noch ein paar Tipps bereit, die man als Marketer beachten sollte. Unter Strich werden die bestehenden Social Communities also weiterhin nicht als optimales Umfeld für kommerzielle Inhalte angesehen, was letztlich auch nur logisch ist. Der Konsument möchte halt nicht an jedem Ort über Produkte reden, er möchte die Orte selber bestimmen. Und dort auch nicht die üblichen Botschaften vorgesetzt bekommen, sondern einen echten Mehrwert haben. Für die Community Manager gilt also offen und ehrlich zu sein, Gespräche anzustoßen, zu moderieren und zu informieren. Keine einfache oder kleine Aufgabe!

Written by nilsn

5 Januar, 2009 at 20:25

iseevoices.com

leave a comment »

iseevoicesScreenshot: iseevoices.com

Hätte ich einen Ordner für Projekte, die ich gerne selber gemacht hätte, ich würde das Folgende darin abheften. So bleibt mir nur ein neidvoller Hinweis auf iseevoces.com für das sich Sven Haeusler zur Verantwortung ziehen lassen muss, der daneben auch noch Spreeblickjohnny’s Bruder ist. Bei letzterem habe ich das tolle Projekt auch gesehen, auf dem sich unter anderem Markus Kafka über Selbstmord äußert. Neue Folgen kommen im monatlichen Turnus.

Written by nilsn

4 Dezember, 2008 at 16:04

Veröffentlicht in Medien, Videos, Web

Tagged with , , ,

Erfolgsmessung viraler Kampagnen

with 5 comments

Die elbkinder machen sich gerade Gedanken um die Erfolgsmessung von viralen Kampagnen. Sind die angezeigten Views von youtube und co. aussagekräftig? Ihrer Meinung nach nein…

…wenn kein agentureigenes, transparentes Trackingsystem angeboten wird und der Kunde sich auf die teilweise wenig validen Statistiken eines Videoportals verlassen muss.

Gerade die Tatsache, dass der View als einzige Messgröße herangezogen wird ist das beklagenswerte. Gibt es doch viele weiter Größen, um Erfolg oder Misserfolg einer Kampagne zu bewerten. So werden im Artikel noch weitere Fragen aufgeworfen. Wie oft wurde das Video beim Seedingpunkt kommentiert? Woher kommen die Viewer? und mehr.

Ganzer Artikel beim elbkind blog.

Written by nilsn

11 November, 2008 at 17:16

Links: Knol, Haut, Internet usw.

with one comment

An dieser Stelle gibt es eine aggregatorische Meisterleistung meinerseits, und zwar die Links zum Wochenende ohne Anspruch auf eine Thematik. Wenn überhaupt dann halt Netz:

  • In eine etwas andere Richtung geht Johnny bei Spreeblick, „Das Internet hat mein Leben zerstört“ beschreibt, wie das Surfen sich auf das private und berufliche Leben auswirkt. Aus den Kommentaren und meinem eigenen Verhalten heraus, trifft er die Gefühle vieler wohl exakt auf den Punkt.
  • Google startet Knol (A unit of Knoledge), und beweist, dass Abkürzungen sehr lächerlich in anderen Sprachen klingen können. Ich glaube zwar, dass google hier nicht wirklich eine Chance als wikipedia Alternative hat. Lasse mich aber gerne eines besseren belehren. Anreizsystem könnte allerdings die Möglichkeit sein, über Adsense Geld mit den Artikeln zu verdienen. Ebenfalls wird die Möglichkeit gegeben, einen Artikel in wissenschaftlichen Publikationen zu Zitieren (da anders als in der wikipedia, der Autor genannt wird). Hier die Info aus dem google blog, hier eine Artikel der Netzeitung.
  • Dann gibt es noch ein Blogeintrag des Berliner Magazins „Dummy“, die Ihr Magazin Neger nennen wollten. Wie bei NAS, der sein Album „Nigger“ nennen wollte, kommen aber Zweifel auf. Auch bei mir, da zum einem beide im Bezug auf Rassismus unverdächtig sind, zum anderen aber auch immer ein gewisser PR Verdacht gehegt werden kann. Interessante Meinungen gibt es in den Kommentaren und bei Spreeblick von Malte (der eher über Obama schreibt).

Das war es schon wieder, angenehmes Wochenende allerseits und viel Spaß bei der Lektüre!

Written by nilsn

25 Juli, 2008 at 11:34

Veröffentlicht in Medien, Web

Tagged with , , , , ,